Wir über uns

Wie alles begann...
1969 wurde das Autohaus Pfister vom Kraftfahrzeugmeister Rolf Pfister gegründet. Der Firmensitz war zu jener Zeit noch in Steinenstadt, wo die ursprüngliche landwirtschaftlich genutzte Scheune zu einer KFZ-Werkstatt umgebaut wurde. Im ersten Jahr war es ein Einmannbetrieb. Rolf Pfister wurde bereits 1972 Vertragswerkstatt der Firma Chrysler-Simca. Trotz der abgelegenen Lage des kleinen Ortes Steinenstadt lief der Verkauf gut. Rolf Pfister erzielte sogar das siebtbeste Verkaufsergebnis unter 650 Vertragswerkstätten in ganz Deutschland.
Im Jahr 1978 wurden umfangreiche Umbauten vorgenommen. Es entstand ein großes Büro, eine eigene Waschhalle und große Lagerräume. Die letzten Reste des landwirtschaftlichen Anwesens von einst waren nun endgültig verschwunden. Mit der Übernahme von Chrysler-Simca durch Peugeot übernahm Rolf Pfister auch die Vertretung dieser Automarke.
pfister
pfister
2014 wurde nach fast zweijähriger Umbau- und Neubauphase die offizielle Einweihung der beiden neuen Dialogannahmen und des Verkaufsraumes gefeiert. Das gesamte Gebäude wurde saniert und energetisch auf den aktuellen Stand gebracht.

Bei den Dialogannahmen handelt es sich um ein Pilotprojekt. In der FFI "Faire Fahrzeug Inspektion" erfahrt der Kunde bereits im Vorfeld der Reparatur in welchem Zustand sich sein Auto befindet. Bremsen, Stoßdämpfer und Gelenke, Profiltiefe der Reifen und die Beleuchtungsanlage werden zusammen mit dem Kunden "live" analysiert und vermessen.